Smaller Default Larger
Indonesischer Filmabend mit Lola Amaria in Hannover
Donnerstag, 26. April 2018, 08:15pm

Filmstill;  Kisah 3 Titik, Indonesien 2013, 105 Minuten, OmU; Regie: Bobby Probowo; Produktion: Lola Amaria

 

Anlässlich des Gedenktages der indonesischen Nationalheldin Raden Adjeng Kartini am 21. April (offizieller Kartini-Tag in Indonesien), einer Pionierin der Frauenemanzipation, veranstaltet der Verein BUGI – Bildung und Gesundheit für Indonesien e.V. einen indonesischen Filmabend mit der indonesischen Regisseurin Lola Amaria in Hannover.

 

Die beiden an diesem Abend präsentierten Filme Kisah 3 Titik und Labuan Hati (beide produziert von Lola Amaria) zeigen stark kontrastierende Bilder von den extrem unterschiedlichen Lebenswelten, in denen Frauen im riesigen Schwellenland Indonesien heute leben – vom Arbeitselend in einem Großstadtslum bis hin zur Luxuserholung in einem Naturparadies.

 

 

Kisah 3 Titik (»Geschichte der drei Titiks«) | 18:00 Uhr

Spielfilm, Indonesien 2013, 105 Minuten, OmU; Regie: Bobby Probowo; Produktion: Lola Amaria; mit: Lola Amaria, Ririn Ekawati, Maryam Supraba u.a. 

Drei junge Frauen mit dem gleichen Vornamen Titik arbeiten in der Textilindustrie Indonesiens auf unterschiedlichen Ebenen, von der Produktion bis hinauf zum Management. Sie kämpfen mit Mängeln des Arbeitsschutzes – bei Schwangerschaft und Krankheit droht der Verlust des Arbeitsplatzes – und mit Abhängigkeitsstrukturen im Betrieb, die männliche Vorgesetzte für sich auszunutzen versuchen. Dabei stoßen die drei Frauen schmerzhaft an ihre Grenzen. Der Film ist u.a. vom indonesischen Arbeitsministerium und von der Internationalen Arbeitsorganisation ILO gefördert worden.

 

Im Anschluss an den Film wird die Hauptdarstellerin und Produzentin Lola Amaria im Gespräch mit dem Publikum auf die realen Hintergründe des Films eingehen. Geleitet wird die Diskussionsrunde vom Verein BUGI – Bildung und Gesundheit für Indonesien e.V.  

 

Labuan Hati (»Hafen der Herzen«) | 20:15 Uhr

Spielfilm, Indonesien 2017, 102 Minuten, OmU; Regie und Produktion: Lola Amaria; mit: Nadine Chandrawinata, Kelly Tandiono, Ully Triani u.a.

Filmstill; Labuan Hati, Indonesien 2017, 102 Minuten, OmU; Regie und Produktion: Lola Amaria

Bia, Indi und Maria, drei junge Frauen aus sehr unterschiedlichen sozialen Gruppen der indonesischen Gesellschaft, begegnen sich im kleinen Ort Labuan Bajo nahe der Insel Komodo in einer Ferienanlage für Tauchtourismus. Bei der gemeinsamen Erkundung der Insel und der sie umgebenden Unterwasserwelt werden sie sich latenter emotionaler Bedürfnisse bewusst und loten ihre individuellen Entfaltungsmöglichkeiten im Horizont gesellschaftlicher Normen aus.

 

Auch im Anschluss an den zweiten Film wird es eine Gesprächsrunde mit der Regisseurin und Produzentin Lola Amaria geben.

 

Mit dem Filmabend möchte der Verein eine inhaltliche Brücke schlagen zwischen dem Gedenktag der indonesischen Nationalheldin Raden Adjeng Kartini und der weltweit vom 23. bis 29. April stattfindenden Fashion Revolution Week, mit der an den Einsturz des Fabrikgebäudes Rana Plaza in Bangladesch vor fünf Jahren erinnert und das Bewusstsein für faire und nachhaltige Bedingungen in der Textilbranche erhöht werden soll.

 

Der Eintritt kostet für beide Filme zusammen 10 Euro (ermäßigt 7 Euro), für einen einzelnen Film 6,50 Euro (ermäßigt 4,50 Euro).

 

 

 

Ort: Kino im Künstlerhaus, Sophienstraße 2, 30159 Hannover

 

 

Indonesien Magazin Online

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen